Anzeige

Wendlingen

In der Vielfalt die große Chance erkennen

11.11.2011, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Köngener Kinderhaus Regenbogen setzt man auf altersgemischte Gruppen, in denen auch die Kleinsten integriert sind

99 Kinder haben im Kinderhaus Regenbogen in Köngen einen Betreuungsplatz. In jüngster Zeit sind erstmals auch Kleinkinder unter ihnen. Die insgesamt zehn Plätze für Kinder bis zu zwei Jahren wurden in allen vier Gruppen bereitgestellt. Kindergartenträger und Erzieherinnen versprechen sich von diesem Miteinander wichtige Impulse für die Entwicklung aller Kinder.

KÖNGEN. Kinder lernen voneinander. Das lässt sich nirgendwo besser beobachten als in Familien mit mehreren Kindern. Was die Großen tun, ist für die Kleinsten von großem Interesse, ihre Neugierde wird geweckt und gefördert. Gleichzeitig entwickeln die Großen ein Gespür für Verantwortung, für Rücksichtnahme. Alle profitieren also davon. An dieses funktionierende Modell lehnt sich auch das pädagogische Konzept des Kinderhauses Regenbogen an. Hier werden Kleinkinder nicht in separaten Gruppen betreut. Im Gegenteil, die Kleinsten sind mittendrin.

Am pädagogischen Konzept scheiden sich die Verantwortlichen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Wendlingen