Anzeige

Wendlingen

Ideal und Wirklichkeit der Zwanzigerjahre

17.11.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der junge Chor „intakt“ aus Köngen gab ein fulminantes Konzert

Einen fulminanten Abend erlebten die gut 300 Besucherinnen und Besucher am vergangenen Samstag in der Eintrachthalle. Der junge Chor „intakt“ der Chorgemeinschaft Köngen hatte zu einer bunten Revue rund um die 1920er-Jahre geladen.

Schwungvoll und authentisch: der junge Chor „intakt“ beim Konzert in Köngen Foto: Rong

KÖNGEN (ah). Unter dem Thema Ideal und Wirklichkeit ging der junge Chor „intakt“ auf Zeitreise in eine bunte, lange zurückliegende und doch bis heute präsente Welt. So begrüßte Philipp Schulz, der Regisseur und Moderator des Abends, das Publikum und erklärte, dass die Probleme der 1920er-Jahre von den heutigen gar nicht so weit entfernt seien.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 32%
des Artikels.

Es fehlen 68%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen