Anzeige

Wendlingen

Hohe Investitionen in den Brandschutz

31.10.2008, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Grundschule ist nur eine der Wendlinger Schulen, die in Sachen Brandschutz nachgerüstet wird

WENDLINGEN. Die Herbstferien nutzte die Stadt Wendlingen, um in der Gartenschule, einer reinen Grundschule, Maßnahmen umzusetzen, die bereits Anfang 2007 bei einer Brandverhütungsschau angeordnet wurden. Brandschutzmaßnahmen sind in allen Wendlinger Schulen erforderlich. In der Ludwig-Uhland-Schule werden sie im Zuge des Umbaus und der Erweiterung zur Ganztagsschule durchgeführt. In allen Schulgebäuden gilt eines: die einzelnen Stockwerke in sich so abzuriegeln, dass im Ernstfall der Rauch nicht auf andere Bereiche übergreifen kann. Um den Kindern den Fluchtweg zu sichern, sind teilweise auch Investitionen in ein zweites Treppenhaus notwendig. Beim Neubau der Gartenschule beispielsweise ist das so. Insgesamt werden alleine in die Maßnahmen in der Gartenschule 180 000 Euro investiert.

In dieser Woche wurden die Feuer- und Rauchschutzabschlüsse im Neubau und im Altbau der Gartenschule ausgeführt. Erst im Sommer waren die Arbeiten vom Gemeinderat an ein Unternehmen aus Weißenborn zum Preis von knapp 70 000 Euro vergeben worden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Wendlingen