Anzeige

Wendlingen

Hoffnung in dunkler Zeit

07.12.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Menschen beweisen Mut in Nazi-Zeit: SPD 60plus lud zum Vortrag

WENDLINGEN (pm). Beim Runden Tisch von SPD 60plus Kreisverband Esslingen war kürzlich Dr. Joachim Hahn zu Gast. Er referierte im Gasthaus Lamm über das jüdische Ehepaar Max und Ines Krakauer, das durch die „württembergische Pfarrhauskette“ überlebte. Dazu konnte die Vorsitzende Beate Schweinsberg-Klenk 25 Besucher sowie den Landtagsabgeordneten Andreas Kenner begrüßen.

Das Ehepaar Krakauer lebte in der Zeit des Zweiten Weltkrieges zwei Jahre im Verborgenen. Als die beiden 1943 von der Gestapo abgeholt werden sollten, begann für sie eine gefährliche Flucht durch Deutschland – von der Ostsee bis nach Württemberg. Lebensgefährlich nicht nur für sie, sondern auch für ihre Helfer und deren Familien. Hier, im mittleren Neckarraum half die „Württembergische Pfarrhauskette“, eine evangelische Untergrundorganisation, und rettete dadurch vielen das Leben.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 37%
des Artikels.

Es fehlen 63%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen