Wendlingen

Gute Böden retten Landwirten den Winter

01.09.2015, Von Sylvia Gierlichs und Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zu wenig Heu, zu kleine Maiskolben – das anhaltend trockene Wetter verringert den Ertrag der Bauern in diesem Jahr

Weniger Ernteertrag – damit haben in diesem Jahr viele Landwirte zu kämpfen. Was Bauern tun können, um über die Runden zu kommen, erklärt Reinhold Klaiber vom Landwirtschaftsamt des Landkreises Esslingen.

Von sattem Grün ist derzeit auf den Weiden rund um das Hofgut Tachenhausen nichts mehr zu sehen. Dennoch, die dort weidenden Rinder finden noch genügend Futter. Fotos: sg

KÖNGEN. Michael Zimmermann entblättert die kleine Maisfrucht auf einem der Felder des Köngener Schlossgutes: „Viel zu klein sind die Maiskörner, die Kolbenbildung ist bereits abgeschlossen“, sagt er. Mit lediglich 50 Prozent des Ertrags, den das Schlossgut normalerweise einfährt, rechnet Zimmermann. Zu wenig Regen und in diesem Fall leider auch ein Boden, der das Wasser nicht gut speichern kann, sind schuld an der Misere. „Im Juli hätten wir einen schönen Landregen gebraucht, dann hätten die Pflanzen nochmals einen Wachstumsschub erhalten“, erklärt er.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 25%
des Artikels.

Es fehlen 75%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen