Wendlingen

Großes Interesse am Winter-Schnittkurs

11.01.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei herrlichem Sonnenschein versammelten sich kürzlich viele interessierte Bäumler zum Winterschnittkurs. Angesagt war das Arbeiten mit einem Hochentaster. Zur Verfügung standen zwei Geräte, ein motorbetriebenes und eines mit Akku. Jeder Teilnehmer konnte sich über diese nicht gerade billigen Geräte informieren. Fritz Pfleghar betonte, dass sich eine solche Anschaffung auch nur für einen größeren Baumbestand lohne. Und mit der Anschaffung eines Hochentasters sei es nicht getan. Genauso wichtig sei eine Ausrüstung, die auch bei Arbeiten im Wald zur Unfallverhütung diene. Sinnvoll sei es zudem, dass beim Arbeiten mit einem Hochentaster immer zwei Personen die Arbeit ausführten. So sei zügiges Arbeiten gewährleistet. Einige der Teilnehmer konnten nun selbst die Sägen an einigen alten Bäumen ausprobieren. Schnell wurde bemerkte, dass die Geräte nicht nur ein hohes Gewicht, sondern auch in der Arbeitshöhe ihre Grenzen haben. Ab einer bestimmten Baumhöhe, erläuterte Pfleghar, gebe es nur die alte Schnittmethode: Leiter anlegen, mit der Hand am Arm sägen und aufpassen, dass man nicht herunterfalle. pm

Wendlingen