Anzeige

Wendlingen

GPA nennt mehrere Verantwortliche

03.07.2010, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bürgermeister gibt ersten Prüfbericht frei – Kritik am Organisationskomitee, am Bürgermeister und Gemeinderat

Die Verantwortung für das beim Vinzenzifest 2009 entstandene Defizit verteilt sich auf mehrere Schultern. So jedenfalls liest sich eine Stellungnahme der Gemeindeprüfanstalt (GPA) vom April 2010. Diese Kurzfassung wurde der Redaktion jetzt vom Bürgermeister zur Veröffentlichung freigegeben – kommentarlos.

WENDLINGEN. Wie berichtet, trafen sich die Vorsitzenden der Wendlinger Gemeinderatsfraktionen – Walter Heilemann, Werner Kinkelin, Ursula Vaas-Hochradl und Sonja Geiselhart – am Montag zu einer internen Besprechung. Thema war dabei unter anderem der seit Mitte Juni vorliegende ausführliche Prüfbericht der Gemeindeprüfanstalt zum Vinzenzifest 2009. Das endete mit einem Defizit von rund 258 000 Euro. Obwohl eine Delegation der Gemeindeprüfanstalt bereits am 20. April mündlich über ein erstes Ergebnis dieser Prüfung zum Vinzenzifest im Rathaus berichtete und zwischenzeitlich der ausführliche abschließende Prüfbericht der Verwaltung und den Fraktionen vorliegt, blieb er bis jetzt unter Verschluss.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Wendlingen