Anzeige

Wendlingen

Gerät die S1 durch Stuttgart 21 aus dem Takt?

16.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

MdL Andreas Schwarz (Grüne) fordert S-Bahn-Linienführung durchgehend bis nach Herrenberg

(pm) Große Sorgen hegt Andreas Schwarz, Abgeordneter der Grünen, hinsichtlich der Auswirkungen von Stuttgart 21 auf den Betrieb der S-Bahn-Linie S1 nach Kirchheim. Die bisherigen Planungen der Deutschen Bahn AG erhöhen bei Zugrundelegung des im Stresstest vorgestellten Fahrplans das Verspätungsrisiko der S-Bahn.

„Die S-Bahn muss pünktlich verkehren und weiterhin durchgängig nach Herrenberg fahren“, fordert Andreas Schwarz. Mit einer Anfrage im Landtag wurden seine Befürchtungen bestätigt.

Im Rahmen des Stresstests, der für das Bestehen von Stuttgart 21 maßgebend war, hatte die Deutsche Bahn AG für die S-Bahn-Linie S1 einen geänderten Fahrplan vorgelegt. Dieser sieht einen Linientausch vor, sodass die S1 nicht mehr von Kirchheim nach Herrenberg, sondern lediglich bis zur Schwabstraße verkehrt. Die S1 würde die S-Bahn-Stationen Universität und Böblingen nicht mehr anfahren. „Dies ist nicht im Interesse der Bürger im Raum Plochingen, Wendlingen und Kirchheim“, so Schwarz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Wendlingen

Mehrkosten liegen im Millionenbereich

Stadt rechnet bei der Fassaden-/Dachsanierung an der Ludwig-Uhland-Schule mit etwa 1,1 Millionen Euro höheren Gesamtkosten

Im August dieses Jahres hätte die Ludwig-Uhland-Schule fertig übergeben werden sollen. Inzwischen ist der Fertigstellungstermin…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen