Anzeige

Wendlingen

Geld vom Staat für Bürgerbusse

09.10.2018, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Land fördert die Anschaffung – E-Mobilität in weiter Ferne

WENDLINGEN. Das Land fördert saubere und klimafreundliche Busse mit 15 Millionen Euro – die Pressemitteilung aus dem Verkehrsministerium klingt vielversprechend. Denn neben Fördergeldern für die Beschaffung von klimafreundlichen Linienbussen will das Land Baden-Württemberg auch wieder die Beschaffung von Bürgerbussen unterstützen. Weil, wie Verkehrsminister Winfried Hermann sagt, Bürgerbusverkehre für viele Menschen die Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben ermöglichen. Das ehrenamtliche Engagement der vielen Bürgerbusfahrer macht es möglich.

Saubere und klimafreundliche Busse – das klingt toll. Gilt aber nicht für Bürgerbusse. Es gibt nur einen Anbieter von E-Bürgerbus-Fahrzeugen. Und der hat bisher nur ein einziges Fahrzeug mit Niederflurtechnik und acht Sitzplätzen am Start, wie Fred Schuster, Geschäftsführer des Landesverbands Pro Bürgerbus Baden-Württemberg erklärt. „Der Bus fährt in Göttingen. Seine Reichweite beträgt 80 Kilometer. Wenn man ihn in der Mittagspause nachlädt. Bürgerbusse brauchen jedoch eine Reichweite von etwa 120 bis 140 Kilometern.“ Zudem fressen die Doppelschwingtür (erforderlich für Menschen mit Rolli oder Kinderwagen), die Standheizung (ein Muss im Winter) und die Klimaanlage (ein Muss im Sommer) viel Strom.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 65% des Artikels.

Es fehlen 35%



Anzeige

Wendlingen