Wendlingen

Gefahrenpotenzial durch Lkw soll in Schäferhauser Straße durch neue Regelung gebannt werden

29.09.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Parksituation in der Schäferhauser Straße in Wendlingen sorgt für gefährliche Fahrmanöver. Abgestellte Lastwagen, Zugmaschinen, Auflieger oder Chassis (wie im Bild) auf der Straße sind die Ursache dafür. Bisweilen reiht sich ein Lkw an den anderen, wodurch die Sicht der Autofahrer beeinträchtigt wird und es dadurch zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr kommt. Anwohner beklagen diese Missstände. Als erste Maßnahme wurde ein Halteverbot entlang der Straße am Neckar bis zu den Kiesgruben eingeführt. Dies zeigte einen ersten Erfolg, doch die Lkw parkten weiterhin auf der Fahrbahn auf Seite des Gehwegs. Dies soll nach Äußerung von Fred Schuster, Abteilungsleiter Sicherheit und Ordnung, voraussichtlich noch diese Woche sich ändern. Als weitere Maßnahme soll das Parkverbot ab der Stichstraße der Schäferhauser Straße bis auf Höhe der Firma Röhm für Lkw verlängert werden. Pkw sollen dort zwar nach wie vor parken dürfen, Lastwagen aber nur noch zu Beladungszwecken. Die Haltebuchten auf der gegenüber liegenden Fahrbahnseite der Schäferhauser Straße sollen im Gegenzug künftig lediglich von Lastwagen belegt werden dürfen und nicht mehr für Autos zur Verfügung stehen. Diese Haltebuchten waren für Lkw vom Gemeinderat damals angeregt worden, sagte Schuster auf Anfrage unserer Zeitung. – Die Schäferhauser Straße ist eine wichtige Querverbindung zur B 313 und wird dementsprechend stark befahren. Andererseits wird die Straße von Erholungssuchenden des Schäferhauser Sees und Neckars zum Parken genutzt. Lkw verschiedener Spediteure und Logistikunternehmen, die auf der Straße parken, hatten die Situation in den vergangenen Monaten verschärft. Dabei handelt es sich auch immer wieder um Subunternehmer eines großen Logistikers ganz aus der Nähe, die dort tagsüber ihren Pkw parken und gegen den über Nacht abgestellten Lastwagen eintauschen. „Eine bedauerlich Entwicklung auf dem Logistik-Markt“, so Schuster gegenüber unserer Zeitung. gki

Wendlingen