Wendlingen

Für eine starke Demokratie

03.11.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ausstellung im Rathaus hilft Rechtsextremismus zu enttarnen

WENDLINGEN (sg). Brennende Asylbewerberunterkünfte in ganz Deutschland, Handzettel mit eindeutig rechtsextremem Gedankengut, rechte Hetze im Internet – wer glaubt, Rechtsextremismus sei etwas Gestriges, ist spätestens seit dem Entdecken der NSU-Taten auf dem Holzweg.

Umso wichtiger ist es, gerade für junge Menschen, für Schüler, aber selbstverständlich auch für ältere Mitbürger, sich die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ anzusehen. Die Ausstellung stellt die Grundlagen für rechtsextremes Verhalten und für rechtsextreme Einstellungen dar und zeigt, welche Formen ein rechtsextremes Weltbild annehmen kann. Dabei wird der weite Bogen von rechtsextremen Betrachtungen bis zur rechtsextrem motivierten Straftat geschlagen. Rechtsextremismus in Einstellung und Verhalten ist ein vielschichtiges Problem der Gesellschaft und nicht ein ausschließliches einer gewaltbereiten Randgruppe.

Rechtsextreme Einstellungen sind keine zu duldende oder gar zu verharmlosende Überzeugung. Informationen sind für ein Engagement gegen den Rechtsextremismus genauso wichtig wie das Bewusstsein für das demokratische Fundament unserer Gesellschaft. Es gibt einen gesellschaftlichen Konsens, der auf der Grundlage des Grundgesetzes steht und extremistischem Gedankengut entgegensteht. Eine starke Demokratie mit engagierten Demokraten ist widerstandsfähig gegen den Rechtsextremismus.

Die Ausstellung ist noch bis zum 13. November, Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr, Donnerstag zusätzlich von 16 bis 18 Uhr, in den Fluren des Wendlinger Rathauses zu sehen.

Wendlingen