Anzeige

Wendlingen

Freundeskreis spendet ans „Olgäle“

15.09.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nicole Noppel (links), Spendenbeauftragte vom „Olgäle“ in Stuttgart, konnte dieser Tage einen Spendenscheck in Höhe von 1115 Euro entgegennehmen. Absender war der Freundeskreis der Johanneskirche in Wendlingen. Selbstverständlich waren zur Übergabe der Vorsitzende Horst Matt, sein Stellvertreter Adam Renner (rechts) und Gerlinde Matt, Kassierin, persönlich ins Hospital nach Stuttgart gekommen. Die Spende, die für die ambulante Diagnostik und Therapie von kranken Kindern und Jugendlichen im Olgäle gedacht ist, war der Endbestand der Vereinskasse des Freundeskreises. Der Betrag in der Kasse ist auf Mitgliedsbeiträge und Spendengelder zurückzuführen. Inzwischen hat sich der Verein aufgelöst. Deshalb kam auch der ungerade Betrag von exakt 1115,01 Euro zustande. Nicole Noppel bedankte sich für die großzügige Spende im Namen des Olgahospitals, das dieses Jahr sein 175-jähriges Bestehen feiern kann. Auch wenn der Freundeskreis sein Vereinsziel, die Rettung der Johanneskirche, nicht erreicht hat, so kann der Betrag zur Heilung von kranken Kindern beitragen. Vielleicht doch ein kleiner Trost für das verfehlte Ziel. gki

Wendlingen