Anzeige

Wendlingen

Freistellungszeiten für Kindergartenleitungen

24.07.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Anforderungen an die Kindergärten steigen und mit ihnen der Aufwand im Verwaltungsbereich

WENDLINGEN (sel). Die Aufgaben der Kindergartenleitungen wächst, gewinnt an Bedeutung. Dazu tragen auch die Forderungen des Orientierungsplans für Kindergärten im Land bei. Um dieser Thematik gerecht zu werden, sollen diesen Fachkräften entsprechende Freistellungszeiten eingeräumt werden. Darüber diskutierte jetzt Wendlingens Gemeinderat, nachdem der Kindergartenausschuss eine entsprechende Empfehlung ausgesprochen hatte.

Diese Freistellungszeiten sollen in drei Stufen eingeführt werden. Joachim Vöhringer, Leiter der Abteilung Bildung, Jugend, Kultur und Sport, trug die Thematik dem Gemeinderat vor und listete die vielen Leitungsaufgaben, die in den Einrichtungen zu erfüllen sind, auf.

Die vom Kindergartenausschuss vorgeschlagenen Freistellungszeiten betragen je Gruppe wöchentlich fünf Stunden. In der Konsequenz heißt dies, dass nach vollständiger Einführung insgesamt drei neue Stellen geschaffen werden müssen. Das verursacht Personalkosten von rund 120 000 Euro.

Einig war man sich in der Diskussion im Gemeinderat, dass bei der Bewilligung dieser Freistellungszeiten dann gewisse Beschaffungen, die heute noch von Bediensteten der Stadtverwaltung erledigt werden, im Rahmen einer Budgetierung von den Einrichtungen vorgenommen werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Wendlingen