Anzeige

Wendlingen

Freiheit durch Entschuldung

27.10.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreisdiakonieverband Esslingen bietet Schuldnerberatung und Hilfe aus Entschuldungsfonds

Das Team der Schuldnerberatung von links: Martina Metzger, Stefan Freeman, Ursula Krömer, Sonja Pross, Dietmar Bauer-Sonn, Sarah Kindt, Lena Stumpp, Michaela Weil. pm

KIRCHHEIM (pm). Martin Luther war ein Gegner von Zins und Wucher. Im Jahr 1523 war er Berater bei der Erstellung der Leisniger Kastenordnung. In diesem ältesten evangelischen Sozialpapier waren zwei wesentliche Punkte die Hilfe für Arme und die zinslose Vergabe von Kleinkrediten, die in einem für die Menschen tragbaren Rahmen zurückgezahlt werden sollten.

Für Luther gehörte zur Freiheit ein schuldenfreies und selbstbestimmtes Leben. In der Schuldnerberatung des Kreisdiakonieverbands im Landkreis Esslingen (KDV) erleben die Berater Tag für Tag, wie Schulden die Menschen belasten und sie unfrei machen. Im Sinne der lutherschen Gedanken hat der KDV seit diesem Jahr einen Entschuldungsfonds, der mit zinslosen Kleindarlehen überschuldeten Menschen einen Weg aus der Schuldenspirale hin zur Schuldenfreiheit ebnet.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 32%
des Artikels.

Es fehlen 68%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen