Anzeige

Wendlingen

Frauen ­ in Geschichtsschreibung kaum sichtbar

11.03.2005, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum Internationalen Frauentag: Wendlinger Frauenleben in Bildern - Vortrag von Dr. Michaela Häffner - Grüne luden ein

WENDLINGEN. Viele Frauen haben am 8. März als Anerkennung symbolisch eine Rose geschenkt bekommen - eine freundliche Geste. Doch hat der Internationale Frauentag in heutiger Zeit überhaupt noch eine Bedeutung? - Diese Frage stellte sich Marianne Erdrich-Sommer bei der Begrüßung anlässlich der Veranstaltung zum Frauentag „Wendlinger Frauenleben in Bildern“, zu dem die Ortsgruppe von Bündnis 90/Die Grünen in den Treff im Keim eingeladen hatte. Während ihrer Arbeit zum Aufbau des Stadtmuseums ist Dr. Michaela Häffner auf vielerlei „Frauenbilder“ gestoßen, die bisher geschichtlich kaum transparent gemacht worden sind. In ihrem Vortrag zeigte sie anhand einiger Beispiele, welche Spuren Frauen in Wendlingen seit Ausgang des 19. Jahrhunderts bis in die jüngste Zeit hinterlassen haben. Eine Reihe alter Fotografien, meist die einzigen Dokumente über Frauen, illustrierten den Vortrag.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 17%
des Artikels.

Es fehlen 83%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen