Anzeige

Wendlingen

Frauen-Beratungsstelle in Personalnot

03.12.2015, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sozialausschuss des Kreistags lehnte Zuschussantrag für Fachberatungsstelle „Frauen helfen Frauen“ jedoch mit knapper Mehrheit ab

Wenn Frauen körperliche oder seelische Gewalt widerfährt oder droht, können sie sich an die Fachberatungsstelle „Frauen helfen Frauen“ wenden. Bei dem Esslinger Verein kommt man jedoch mit der Hilfe nicht mehr nach und fordert finanzielle Unterstützung auch vom Landkreis. Die gewährte der Sozialausschuss bei seiner jüngsten Sitzung zunächst noch nicht.

In der Esslinger Beratungsstelle finden bedrohte Frauen Unterstützung. Foto: pm

Im Zuge der Haushaltsberatungen lag ein Antrag der Grünen-Fraktion auf dem Tisch, dem Esslinger Verein, der neben dem Frauenhaus auch die Fachberatungsstelle betreibt, für dessen Arbeit jährlich 15 000 Euro zur Verfügung zu stellen. Die Beratung sei derart nachgefragt, dass sie der Verein ohne eine Personalaufstockung nicht mehr zeitnah leisten könne, so Margarete Schick-Häberle (Grüne). Geplant sei eine 50-Prozent-Stelle, für die man 30 000 Euro einrechne.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Wendlingen