Anzeige

Wendlingen

France Mobil: "Je m.appelle Elsa ­ et toi?"

06.05.2005, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum ersten Mal machte „France Mobil“ Station am Robert-Bosch-Gymnasium - Modell soll Schüler motivieren, Französisch zu lernen

WENDLINGEN. Demnächst müssen sich die Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 und 6 entscheiden, welche Sprache sie nach Englisch lernen wollen. Latein oder Französisch? Das Robert-Bosch-Gymnasium berät seine Schüler in der Fächerwahl und zeigt dabei die jeweiligen Eigenheiten des Fachs auf. Eine besondere Art der Entscheidungshilfe ist das „France Mobil“. Erstmals ist es am Mittwoch auch am Wendlinger Gymnasium vorbeigekommen.

Das Erfolgsmodell hat zuerst in Frankreich seinen Anfang genommen. Dabei war es mit der deutschen Sprache in Frankreich nicht zum Besten bestellt. Nachdem Deutsch ohnehin weit abgeschlagen hinter Englisch rangiert, war im Jahr 2001/2002 die Wahl des Faches Deutsch als erste und zweite Fremdsprache abermals um vier Prozent in ganz Frankreich zurückgegangen. Um diesem Abwärtstrend entgegenzuwirken, kam die Idee eines Deutsch-Mobils auf. Es sollte auf direkte Art für die deutsche Sprache im Nachbarland noch vor Beginn der Fremdsprachenwahl werben. Das Deutsch-Mobil zeitigte bereits ein Jahr nach seinem Start erste Erfolge: so stieg die Zahl der Deutsch wählenden Schüler um durchschnittlich 25 Prozent an in den von den Deutsch-Mobilen besuchten Klassen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Wendlingen