Wendlingen

Förderung der Kindertagespflege

22.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stadt möchte die Anzahl an Betreuungsplätzen dadurch erhöhen

WENDLINGEN (gki). Der Gemeinderat in Wendlingen hat einstimmig der finanziellen Förderung der Kindertagespflege zugestimmt. Damit folgt das Gremium der Empfehlung des Tageselternvereins Esslingen für eine Förderung der Kindertagespflege vor Ort durch die Kommunen. Mit der Zustimmung möchte die Stadt die Anzahl an Betreuungsplätzen in der Kindertagespflege erhöhen und die Arbeit der bereits tätigen Tageseltern würdigen. Bürgermeister Weigel sprach in diesem Zusammenhang jüngst von einer Maßnahme, um die Verpflichtungen gegenüber der Betreuung von Kindern unter drei Jahren zu erfüllen. Bei der Förderung handelt es sich um die Übernahme der Gebühren für Erste-Hilfe-Kurse in Kindernotfällen für Tageseltern, die Übernahme des Eigenanteils an der Qualifikation für Tageseltern, die Übernahme der zweiten Hälfte der Sozialversicherungsbeiträge anteilig pro Wendlinger Kinder sowie die Übernahme der Kosten für das Führungszeugnis. Zusätzlich sollen die laufenden Geldleistungen für Urlaub und Krankheit weitergewährt werden. Neun Tagespflegepersonen sind derzeit in Wendlingen tätig. Von ihnen werden 28 Kinder und Jugendliche, davon 25 Kinder aus Wendlingen betreut. Elf davon sind unter drei Jahren. Gemeinderätin Ursula Vaas-Hochradl von den Grünen hat die Hoffnung, dass die Kindertagespflege dadurch eine größere Akzeptanz erfahre. Die Förderung tritt rückwirkend zum 1. Januar in Kraft.

Wendlingen