Anzeige

Wendlingen

Familiennachmittag

05.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am 20. Februar geht es um den Wiedehopf

(pm) Bis vor wenigen Jahren war der attraktive und sehr auffällige Wiedehopf noch ein typischer Bewohner der Streuobstwiesen im Landkreis Esslingen. Verschiedene Gründe haben dazu geführt, dass die Population drastisch zurückging.

Durch die zunehmende Erwärmung des Klimas ist jedoch eine Tendenz zur Wiederausbreitung des Wiedehopfs zu beobachten. Deshalb soll der Wiedehopf willkommen geheißen werden: Im Naturschutzzentrum Schopflocher Alb können am Freitag, 20. Februar, von 14 bis 16.30 Uhr beim „Familiennachmittag Wiedehopf“ passende Nistkästen gebaut werden.

Die angehenden Schreiner der Philipp-Matthäus-Hahn-Berufsschule in Nürtingen haben die Bausätze für die aufwendigen Wiedehopf-Kästen angefertigt. Beim Bastelnachmittag im Naturschutzzentrum Schopflocher Alb können Kinder ab acht Jahren und ihre Eltern gemeinsam diese Bausätze zusammenbauen. Gleichzeitig erfahren die Teilnehmer Spannendes über den markanten Vogel, wie er lebt, was er frisst und wieso man ihn an seinem ganz besonderen Geruch erkennen kann.

Geleitet wird die Veranstaltung von Corina Schweikardt, Obst- und Gartenbauberatung Landratsamt Esslingen, und Diplomingenieurin Sonja Berger vom Naturschutzzentrum Schopflocher Alb.

Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist bis 13. Februar im Naturschutzzentrum Schopflocher Alb, Telefon (0 70 26) 9 50 12-0, EMail info@naturschutzzentrum-schopfloch.de erforderlich. Eine Teilnahmegebühr wird erhoben.

Wendlingen

Strategien für künftigen Wohnungsbau

Wendlinger Gemeinderat gibt grünes Licht für Masterplan „Kommunale Wohnungspolitik“ bis zum Jahr 2035

Gestern Abend wurde der Masterplan „Kommunale Wohnungspolitik“ im Gemeinderat vorgestellt und einstimmig vom Gremium beschlossen. Mit diesem Masterplan…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen