Anzeige

Wendlingen

Fahrplan für das weitere Vorgehen

19.12.2015, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Evangelische Kirchengemeinde hofft bis Ende 2018 umzuziehen – Spatenstich für Gemeindezentrum frühestens Ende 2016 geplant

Nachdem der Architektenwettbewerb mit dem Siegerentwurf der Drei Architekten erfolgreich zum Abschluss gekommen ist, werden von der Evangelischen Kirchengemeinde Wendlingen nun die Weichen für den weiteren Zeitplan gestellt.

Dort, wo heute die Johanneskirche steht, soll ein Gemeindezentrum der evangelischen Kirche und eine Behinderteneinrichtung der Bruderhaus-Diakonie bis Ende 2018 entstehen. Unser Foto zeigt das Modell (Bildmitte) mit den zwei Baukörpern und dem erhaltenen Kirchturm. Foto: Holzwarth

WENDLINGEN. Pfarrer Stefan Wannenwetsch zeigt sich im Gespräch mit unserer Zeitung erfreut darüber, dass in der letzten Sitzung des Kirchengemeinderats der Siegerentwurf eine große Mehrheit erhalten habe. „Das Meinungsbild war zugunsten dieses Entwurfs“, sagte Wannenwetsch gestern.

Die Evangelische Kirchengemeinde Wendlingen hatte gemeinsam mit der Bruderhaus-Diakonie einen Wettbewerb unter zehn Architekten ausgelobt mit dem Ziel, ein Gemeindezentrum und eine Behinderteneinrichtung unter einem Dach zu planen. Vier Entwürfe wurden prämiert, darunter der Siegerentwurf der Drei Architekten aus Stuttgart.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Wendlingen