Wendlingen

Erste und zweite Plätze bei „Jugend musiziert“

15.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Musikschule Köngen/Wendlingen sahnte Preise ab

KÖNGEN/WENDLINGEN (pm). Mit einem großen Erfolg für die heimischen Musikschüler der Musikschule Köngen/Wendlingen endete der diesjährige Landeswettbewerb „Jugend musiziert“. In Baden-Württemberg präsentieren bei 23 Regionalwettbewerben Jahr für Jahr ungefähr 5000 junge Instrumentalisten, Sängerinnen und Sänger ihre Fähigkeiten. In diesem Jahr fanden die öffentlichen Wettbewerbsvorträge des 53. Landeswettbewerbs in Böblingen statt.

Aus dem Regionalwettbewerb als „erste Preisträger mit Weiterleitung“ qualifiziert, konnten mehrere Schüler aus der Musikschule Köngen/Wendlingen an diesem musikalischen Wettstreit teilnehmen – mit herausragendem Erfolg. In der Duo-Wertung „Klavier und ein Holzblasinstrument“ erhielten Elisabeth Beier (Oboe) und Julius Hasenzahl (Klavier) mit 20 Punkten einen zweiten Preis in der Altersgruppe IV. Elisabeth Beier hat an der Musikschule Köngen/Wendlingen bei Martina Hasenzahl Unterricht, ihr Klavier-Begleiter Julius Hasenzahl bei Musikschulleiter Jörg Dobmeier.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 69%
des Artikels.

Es fehlen 31%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen

Kinder erschafften sich eine Stadt aus Lego bei Kinderbibeltagen

Die diesjährigen Kinderbibeltage der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde Wendlingen standen ganz unter dem Motto der Schöpfung. „Gott war ja ein Baumeister“, wie Diakonin Bärbel Greiler-Unrath erklärt, „und da kam es zur Idee mit der Lego-Stadt“. 300 000 Lego-Steine, sortiert nach…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen