Anzeige

Wendlingen

Erdwall-Projekt soll bis August fertiggestellt sein

04.06.2011, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Überflughilfe entlang der Bundesstraße 313 Naturschutzgebiet Wernauer Baggerseen soll Vögel und Amphibien schützen

Seit Februar wird entlang der Bundesstraße 313 gebaut. Bei dem entstandenen Bauwerk handelt es sich um eine sogenannte „Überflughilfe“ zum Schutz für Vögel sowie für Amphibien aus dem Naturschutzgebiet „Wernauer Baggerseen“.

WENDLINGEN/WERNAU. Begonnen wurde mit den Vorbereitungen für die Maßnahme des Regierungspräsidiums Stuttgart im November des vergangenen Jahres, als zunächst Bäume und Sträucher in Fahrtrichtung Plochingen zwischen Köngen/Wendlingen und Wernau gefällt und gerodet wurden.

Nachdem es die Kälteperiode wieder zuließ, mit den Erdarbeiten fortzufahren, war mit der Gründung des Walls begonnen worden. Während der kürzere von zwei insgesamt 700 Meter langen Erdwällen, mit einer Höhe von zwei Metern, bereits fertiggestellt ist, macht der längere Teil der Überflieghilfe beträchtliche Fortschritte. Die dadurch entstandene Lücke von circa 100 Metern am Feuchtbiotop „Brunnäcker“ – hier kann aus Platzgründen der Wall nicht fortgeführt werden – wird mit einer Amphibiensperreinrichtung aus Betonfertigteilen geschlossen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Wendlingen