Anzeige

Wendlingen

Endstation Radweg

30.01.2018, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Immer wieder wird der Radweg entlang der Bahn zwischen Oberboihingen und Wendlingen von Pkw und Lkw genutzt

Wie kommt es dazu, dass Autofahrer mit ihrem Fahrzeug mitunter im See landen oder Wege fahren, die für ihr Gefährt gar nicht tauglich sind? Die Antwort lautet häufig: das Navi hat mich so geführt. Seinem Navigationssystem scheint auch ein Lkw-Fahrer erst jüngst mehr vertraut zu haben als seinem gesunden Menschenverstand. Das Ende vom Lied: ein festgefahrener Sattelzug, der geborgen werden musste.

Der Sattelzug droht im weichen Untergrund auf der Radwegeverbindung mit seinen Hinterrädern weiter abzurutschen. Unser Foto zeigt die Situation unter der Brücke am Kreisverkehr Froschländer in Oberboihingen. Foto: privat

WENDLINGEN/OBERBOIHINGEN. Der ortsfremde Lkw-Fahrer wird diese missliche Situation garantiert nicht so schnell vergessen. Denn wegen seines angeblichen Vertrauens auf sein Navi mussten sogar die Züge daneben auf der Bahnstrecke aus Sicherheitsgründen auf das andere Gleis wechseln. Abgesehen davon dürfte die Bergungsaktion des 40-Tonners mit einem Schwerlastkran auch eine erhebliche Summe gekostet haben.

Navigationssystem soll Fahrer falsch geleitet haben

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 31%
des Artikels.

Es fehlen 69%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen