Wendlingen

Einsatzgelder für Wehr angepasst

21.03.2016, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat stimmte einer Erhöhung auf 14 Euro zu

WENDLINGEN. Künftig erhalten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wendlingen 14 Euro auf die Stunde. Hierzu hatte der Ausschuss der Feuerwehr einen Antrag gestellt, dem der Gemeinderat einstimmig gefolgt war. Die Festsetzung der bisher geltenden Beträge (18 D-Mark) stammt noch aus dem Jahr 1999. Mit Umstellung auf Euro 2002 wurde dieser Betrag geringfügig nach oben auf zehn Euro je volle Stunde korrigiert. Außerdem wurde ein gesonderter Zuschlag auf besonders verschmutzte Kleidung von zwei Euro bisher gewährt, der in der Praxis aber nicht mehr relevant ist und daher entfallen kann. Im Vergleich mit den Einsatzgeldern der Feuerwehren in den umliegenden Gemeinden wurde ein durchschnittlicher Betrag in Höhe von zwölf Euro ermittelt.

Die Einsatzstunden sind in den zurückliegenden Jahren gestiegen. Dabei sind auch mehr Einsätze zu verzeichnen. Das Jahr 2015 scheint mit 134 Einsätzen und 3656 Einsatzstunden besonders hoch gegenüber den vorausgehenden Jahren mit 86 Einsätzen und 2007 Stunden (2014) und 88 Einsätzen und 2822 Stunden (2013). Der Grund für diese Steigerung sind über 30 Einsätze im letzten Jahr, die auf das Konto falsch justierter Brandmelder gehen. Danach ist damit zu rechnen, dass die durchschnittliche Zahl der Einsätze sich bei 90 und die Einsatzstunden bei plus/minus 2500 Stunden bewegen werden, so dass die Erhöhung durchschnittlich 8000 Euro pro Jahr ausmachen wird.

Die Stadtverwaltung rechtfertigte die Erhöhung mit mehr und längeren Einsätzen. Gestiegen sind auch die Anforderungen. Die Wendlinger Wehr ist zusätzlich noch für die Autobahn, die Gasverteilerstation und einen Abschnitt der Nato-Pipeline zuständig.

Wendlingen