Anzeige

Wendlingen

Ein liebevolles Haus mit viel Wärme

04.10.2010, Von Andreas Ehrfeld — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Waldorfkindergarten in Köngen feiert seinen 25. Geburtstag

Großes Jubiläum für den Waldorfkindergarten in Köngen: Am vergangenen Freitag konnte fast auf den Tag genau der 25-jährige Geburtstag gefeiert werden. Der Köngener Waldorfkindergarten war bei seiner Gründung im Herbst 1985 der 212. seiner Art in Deutschland.

KÖNGEN. Eurythmie, eine Tanzform, die vom Begründer der Anthroposophie, Rudolf Steiner, ausging, war in den 1980er- Jahren auch in Köngen sehr stark nachgefragt. Besonders die Kurse für Kinder waren gut besucht. Aus diesen Tanzkursen heraus entstand die Idee der Gründung eines Waldorfkindergartens in Köngen. In den 1980er-Jahren ist dann durch die Initiative der Eurythmiestudentin Brigitte Fasolin auch der erste kleine Adventsbasar entstanden. Brigitte Fasolin wurde später die erste Kindergärtnerin im neu gegründeten Kindergarten. „Die Grundlagen für das gesamte Leben wird in den ersten sieben Lebensjahren gelegt. Jedes Kind wird in seiner Individualität, in der Entwicklung seiner Fähigkeiten begleitet“, so Rüdiger Fischer-Dorp, Vorsitzender des Kindergartenträgers, des 1983 gegründeten Kultur-Förderungs-Vereins Köngen-Wendlingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Wendlingen