Anzeige

Wendlingen

Ein gern gesehener Gast

28.07.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (sel). Seit ein paar Tagen ist er wieder in der Stadt, der nigerianische Pfarrer und Dekan Kenneth Nwokolo. Seit zehn Jahren kommt Kenneth Nwokolo in die katholische Kirchengemeinde St. Kolumban, um hier Pfarrer Paul Magino zu vertreten. Die Wendlinger freuen sich in jedem Sommer auf diesen Gast aus Nigeria. Viele Gruppen, viele Vereine, viele Menschen aus der Stadt sind mit der Heimat dieses nigerianischen Priesters eng verbunden. In Ulano, seinem ersten Wirkungskreis, haben Wendlinger geholfen, einen Brunnen für die Trinkwasserversorgung zu bauen und eine Krankenstation einzurichten. Ein ausgedientes Löschfahrzeug der Wendlinger Feuerwehr tut seit Jahren gute Dienste in der Trinkwasserversorgung der Bevölkerung. Seit bald zwei Jahren ist Kenneth Nwokolo an der St.-Anthonys-Paris-Gemeinde in Isiekenesi im Einsatz. Hier engagiert er sich neben seinem Auftrag als Priester erneut als Entwicklungshelfer. Alle Bemühungen gelten dem Brunnenbau.

Nach Wendlingen kommen wollte Pfarrer Kenneth Nwokolo in diesem Sommer gemeinsam mit der Vorsitzenden des Frauenbundes aus Ulano, Bridget Ogbuehi. Nur leider blieb diese Frau in Lagos zurück. Trotz zahlreicher Einladungsschreiben und Absicherungen aus Wendlingen ist es bisher nicht gelungen, von der Deutschen Botschaft ein Einreisevisum für Bridget Ogbuehi zu bekommen. Sehr schade. Aber die Gastgeber in Wendlingen haben die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Anzeige

Wendlingen