Anzeige

Wendlingen

Eidechsen: Endlich mal Gewinner

07.06.2018, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Umsiedlung der Wendlinger und Oberboihinger Echsen ist trotz ungünstiger Vorzeichen möglicherweise geglückt

Eidechsen umzusiedeln ist eine heikle Sache. Sie gelingt nur selten. Und auch die Aktion der Deutschen Bahn, bei der im vergangenen Jahr zwischen Wendlingen und Oberboihingen Eidechsen umgesiedelt wurden, hatte keine optimalen Voraussetzungen. Doch einige der Tiere scheinen hartnäckige Kerlchen zu sein, denn sie überlebten den Winter in der neuen Heimat.

Dieser schöne Zauneidechsenmann sonnt sich in seiner neuen Kirchheimer Heimat. Foto: sg

WENDLINGEN/KIRCHHEIM. Stephan Blum ist beim Bahnprojekt Stuttgart-Ulm für den Natur- und Umweltschutz zuständig. Und zwar entlang der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm. Das vergangene Jahr war ein arbeitsreiches, denn zwischen Wendlingen und Oberboihingen wurden etwa 478 Zauneidechsen gefangen und umgesiedelt. Das ist eine stattliche Anzahl von Tieren. Die hohe Zahl der abgefangenen Tiere hat selbst Stephan Blum überrascht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Wendlingen

Mehrkosten liegen im Millionenbereich

Stadt rechnet bei der Fassaden-/Dachsanierung an der Ludwig-Uhland-Schule mit etwa 1,1 Millionen Euro höheren Gesamtkosten

Im August dieses Jahres hätte die Ludwig-Uhland-Schule fertig übergeben werden sollen. Inzwischen ist der Fertigstellungstermin…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen