Anzeige

Wendlingen

Ehrenamtler besuchten Markus Grübel in Berlin

02.06.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auf Einladung von Markus Grübel besuchte vor Kurzem eine Gruppe von ehrenamtlich Tätigen aus dem Wahlkreis die Bundeshauptstadt. Auf die 50 Reisenden der CDU-Gemeindeverbände Aichwald, Lichtenwald, Köngen, Wendlingen und Altbach sowie des Strick- und Schwätzclubs Esslingen wartete ein viertägiges abwechslungsreiches Programm. Bereits bei der Anreise legte die Gruppe einen Halt an der Gedenkstätte „Point Alpha“ in Geisa ein – bis 1989 einer der wichtigsten Beobachtungsstützpunkte der US-Streitkräfte in Europa. Hier standen sich die Vorposten von NATO und Warschauer Pakt vier Jahrzehnte lang Auge in Auge gegenüber. Point Alpha präsentiert am authentischen Ort den Aufbau der Grenzanlagen mit ihren Sicherungselementen, aber auch das Leben an und mit der Grenze aus der Sicht der Bevölkerung. Weitere Besichtigungspunkte während des Aufenthalts waren der Fernsehturm, das Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen und selbstverständlich der Reichstag. Ein Vortrag über die Arbeitsweise des Parlaments auf der Besuchertribüne des Plenarsaals bot den Teilnehmern einen Einblick in Grübels Berliner Arbeitsstätte. Auch ein Besuch im Bundesministeriums für Verteidigung, bei dem es Gelegenheit gab, Markus Grübel zu treffen und mit ihm über aktuelle politische Themen zu diskutieren, durfte nicht fehlen. pm

Wendlingen