Anzeige

Wendlingen

Die Stadt und ihre Wiesengrundstücke

06.08.2013, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Johann Bichert und Gerold Scheiber von der Stadtgärtnerei versorgen über hundert ökologisch wertvolle Streuobstwiesen

Streuobstwiesen sind ein typisches Landschaftsmerkmal der Region. Sie haben eine hohe landschaftsprägende und ökologische Bedeutung und sind zugleich auch stark gefährdet. Für viele Wiesenbesitzer ist die Arbeitsbelastung zu hoch. Einer, der mit Begeisterung die Streuobstwiesen pflegt, ist Johann Bichert. Er versorgt die weit über hundert Streuobstwiesen der Stadt.

Wendlingens Stadtgärtner Gerold Scheiber (links) und Johann Bichert auf einer der städtischen Streuobstwiesen in der Halde. sel

WENDLINGEN. Die Stadt Wendlingen ist reich. Reich an Streuobstwiesen. Stadtgärtner Gerold Scheiber erinnert sich an die Anfänge. 1983 beispielsweise standen gerade mal zwölf Streuobstwiesen unter der Regie der Stadt. Heute, 2013 sind es weit über hundert solcher Refugien, die der Stadt gehören und von den Stadtgärtnern gepflegt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Wendlingen