Anzeige

Wendlingen

Die Skateranlage beim Freibad nimmt erste Konturen an

08.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die neue Skateranlage im Wendlinger Sportpark nimmt Form an. Unterhalb der Tennisanlage, am Speckweg, sind die ersten baulichen Ansätze für die Anlage mit den neuen Geräten zu erkennen. Eine Treppe verbindet die beiden Ebenen der insgesamt sieben Ar großen Skateranlage. 180 000 Euro Gesamtkosten wurden für die neue Anlage berechnet, darin enthalten sind auch die Kosten für ein zusätzliches Basketballfeld. Die beleuchtete Anlage soll schon bis Ende November fertiggestellt werden. Für das kommende Frühjahr ist ihre offizielle Einweihung geplant. Die Stadt Wendlingen hofft, dass die Anlage von den skatenden Jugendlichen gut angenommen wird, da sie in die Planungsphase miteinbezogen waren. – Die alte Skateranlage beim Sportplatz des Turnvereins Unterboihingen an der Heinrich-Otto-Straße ist in den 1990er-Jahren entstanden und auch dementsprechend in die Jahre gekommen. Außerdem muss sie im Zuge der geplanten veränderten Verkehrsführung durch die Beseitigung des Bahnübergangs in der Schützenstraße ohnehin weichen. gki


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Anzeige

Wendlingen

Mehrkosten liegen im Millionenbereich

Stadt rechnet bei der Fassaden-/Dachsanierung an der Ludwig-Uhland-Schule mit etwa 1,1 Millionen Euro höheren Gesamtkosten

Im August dieses Jahres hätte die Ludwig-Uhland-Schule fertig übergeben werden sollen. Inzwischen ist der Fertigstellungstermin…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen