Wendlingen

Die Kinderbetreuung kostet viel Geld

03.01.2011, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wendlingens Gemeinderat stimmte einer überplanmäßigen Ausgabe an die Träger von Einrichtungen der Kinderbetreuung zu

In den Haushaltsplan 2010 der Stadt Wendlingen sind 1,65 Millionen Euro für Zuschüsse an die Träger von Einrichtungen der Kinderbetreuung aufgenommen. Das reicht jetzt aber nicht aus. Gestiegene Personal- und Betriebskosten erfordern mehr finanzielle Mittel. Deshalb genehmigte der Gemeinderat kürzlich eine überplanmäßige Ausgabe von 55 000 Euro.

WENDLINGEN. Wendlingen lässt sich die Betreuung der Kleinkinder viel Geld kosten. Im Haushalt 2010 stehen auf der Ausgabenseite für Tageseinrichtungen für Kinder knapp 2,6 Millionen Euro zur Verfügung. Das Land steuert für die Kleinkindbetreuung durch die Kommunen Gelder bei. Im Jahr 2010 betrug dieser Zuschuss insgesamt knapp 570 000 Euro. Die Beiträge der Eltern für den Besuch ihrer Sprösslinge in den Kindergärten beliefen sich im jetzt zu Ende gegangenen Jahr auf 280 000 Euro. Von der Kommune musste also insgesamt ein Abmangel von über 1,7 Millionen Euro geschultert werden.

Die im Haushalt angesetzten Zahlungen reichen nicht aus

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 28%
des Artikels.

Es fehlen 72%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen