Anzeige

Wendlingen

Die Galerie als Gesamtkunstwerk

27.09.2013, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rüdiger Penzkofer zeigt bis zum 10. November in der Galerie der Stadt Wendlingen Beispiele aus Malerei, Grafik und Skulptur

„In Wendlingen bespielt der Künstler Haus und Garten“, beschreibt der Galerieverein im Vorfeld der am Mittwochabend eröffneten jüngsten Ausstellung in der Galerie der Stadt, eine Werkschau von Rüdiger Penzkofer. Die Formulierung ist nicht übertrieben. Penzkofers Arbeiten, die sich auf das Wesentliche reduzieren, Räume ganz neu interpretieren, begeistern.

WENDLINGEN. Er bemühe sich in seinen Kunstwerken um eine einfache Sprache, erzählt Rüdiger Penzkofer beim Rundgang durch die drei Stockwerke der städtischen Galerie in der Weberstraße und freut sich sichtlich über die Neugierde der Ausstellungsbesucher. Die sind zumeist überrascht, hat doch das Bild einer dunkel gestalteten, zahlreiche „Fühler“ ausstreckenden Skulptur auf den Einladungskarten suggeriert, hier schafft einer mit großen, starken, finsteren Elementen. Dunkel sind Penzkofers Farben, gewiss. Aber die Arbeiten sind alles andere als schwer oder groß. Sie kommen daher mit einer Leichtigkeit, die überrascht und begeistert zugleich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Wendlingen