Wendlingen

Die Arbeit im Grünen erleichtern

17.08.2015, Von Daniela Haußmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Privatleute können ab sofort von der Stadt Kirchheim einen Aufsitzmäher leihen – Ziel ist, die Streuobstwiesen zu erhalten

Die Pflege von Streuobstwiesen ist aufwendig und kräftezehrend, insbesondere in Hanglagen. Die Stadt Kirchheim will Grundstücksbesitzer deshalb unterstützen und ihnen die Arbeit im Grünen erleichtern – mit einem Aufsitzmäher.

Mit dem neuen Aufsitzmäher will man Grundstücksbesitzer unterstützen und Anreize schaffen, betont Bürgermeister Günter Riemer. Foto: Haußmann

KIRCHHEIM. Mit finanzieller Unterstützung des Landratsamts Esslingen hat die Verwaltung einen Aufsitzmäher im Wert von rund 6000 Euro angeschafft, den Privatpersonen ab sofort leihen können. Das zweitgrößte Streuobstwiesenvorkommen Europas liegt im Albvorland, wie Bürgermeister Günter Riemer bei der Vorstellung des Aufsitzhochgrasmähers in Lindorf berichtete. Auch rings um die Teckstadt bilden die Streuobstbestände mit einer Gesamtfläche von 400 Hektar einen wesentlichen und prägenden Teil der heimischen Kulturlandschaft. Diese zu erhalten und weiterzuentwickeln ist dem Bürgermeister daher ein wichtiges Anliegen.

„Es gibt immer weniger Menschen, die diese Aufgabe übernehmen“

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 26%
des Artikels.

Es fehlen 74%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen