Anzeige

Wendlingen

Die alte Linde beim Vereinsheim gibt es nicht mehr

07.07.2010, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Ortsgruppe Köngen feiert am Samstag das 50-jährige Bestehen ihres Albvereinsheims

Wenn die Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins in Köngen am kommenden Samstag zu ihrem jährlichen Sommerfest am Lindenbaum einlädt, dann steht diesmal ein besonderes Ereignis im Mittelpunkt. Vor 50 Jahren wurde das Vereinsheim nach eineinhalbjähriger Bauzeit feierlich übergeben.

KÖNGEN. Dessen will man am Samstag, 10. Juli, gedenken mit einer kleinen Ausstellung zum Häuslebau mit Fotografien von damals, Schriftstücken und Zeitungsausschnitten. Es gibt sogar einen Film, der den Hausbau vom Spatenstich am 4. Juli 1959 bis zum Richtfest am 10. Oktober des selben Jahres und zur Einweihung am 23. Oktober 1960 dokumentiert. Christian Jelinek, Zweiter Stellvertretender Vorsitzender, hat aus dem Filmmaterial von Walter Huttenlocher die 15-minütige Dokumentation zusammengeschnitten. Auch diesen Film bekommen die Gäste am Samstag zu sehen. Bevor aber um 17 Uhr das eigentliche Fest beginnt, werden sich schon vorher diejenigen Mitglieder, die am Häuslesbau beteiligt waren, gemeinsam an die Zeit erinnern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Wendlingen