Anzeige

Wendlingen

Designerklamotten im großen Stil geklaut

30.05.2018, Von Sabine Försterling — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei türkische Brüder und ein Rumäne müssen sich vor dem Stuttgarter Landgericht wegen Bandenhehlerei verantworten

Ein Speditionsfahrer für Ware hochwertiger Designer-Marken ist wegen Diebstahls und eine im Palettenhandel tätige Familie wegen Bandenhehlerei angeklagt. Der Rumäne transportierte unter anderem Ware eines Metzinger Bekleidungsherstellers ins Lager nach Wendlingen.

WENDLINGEN/STUTTGART. Während sich der Verhandlungssaal des Landgerichts Stuttgart gestern mit immer mehr Familienangehörigen füllte, wurden die drei Angeklagten, zwei türkische Brüder und ein Rumäne, mit Handschellen hereingeführt. Der jüngere der Brüder umarmte innig seine 25 Jahre alte Ehefrau, die ebenfalls auf der Anklagebank sitzt, aber auf freiem Fuß ist. Diebstahl von hochpreisigen Designerkleidung und Accessoires hauptsächlich eines bekannten Metzinger Labels über einen längeren Zeitraum hinweg sowie Bandenhehlerei lautet der Vorwurf.

Staatsanwältin Melanie Rischke geht von folgendem Ermittlungsergebnis aus: Der 27-jährige Rumäne war Fahrer bei einer Spedition und transportierte unter anderem auch Ware ins Logistiklager eines Metzinger Bekleidungsherstellers in Wendlingen. Die beiden Brüder hatten jeweils einen Palettenhandel in Wernau und in Markgröningen. Dort sollen die Angeklagten bereits gestohlene Ware verkauft haben. Im Frühjahr 2016 schloss man sich laut Rischke zusammen, wobei die Ehefrau des jüngeren Türken das Diebesgut an die weiblichen Kunden verkaufen sollte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Anzeige

Wendlingen