Anzeige

Wendlingen

Der Geist Peter Greens streifte durchs Zelt

13.10.2008, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mick Fleetwoods Bluesband räumte im Wendlinger Zeltspektakel mit alten Knallern kräftig ab

WENDLINGEN. Man rechne es sich als eine hohe Ehre an, hier spielen zu dürfen. „Schließlich läuft das Ding hier sein 26 Jahren“, würdigte Ausnahme-Gitarrist Rick Vito am Samstag die Leistung der Macher des Wendlinger Zeltspektakels. Zum 40. Bühnenjahr der Band Fleetwood Mac hatte deren Drummer und Mitgründer Mick Fleetwood die Mick Fleetwood Bluesband aus der Taufe gehoben, mit der er eine Europa-Tournee zur Erinnerung an jene Zeit mit dem Komponisten und Gitarristen Peter Green gestartet, die vor dem Abgleiten der Band in die seichten Untiefen der Schlagermusik einige Evergreens der Bluesmusik gezeitigt hatte.

Nun im Oktober 2008 präsentierten Fleetwood und Vito zusammen mit dem Bassisten Lenny Castellano und dem Keyboarder Marc Johnstone ein Programm, das neben Evergreens wie „Albatros“, „Rattlesnake Shake“ und „Oh Well“ viele weniger bekannt gewordene Nummern aus der Feder des Fleetwood-Mac-Gründers, -Gitarristen und -Sängers Peter Green präsentierte, denn „that’s what the whole tour is about“ („das ist der Anlass für die Tournee“), wie Rick Vito die Anwesenheit des Quartetts beim Wendlinger Zeltspektakel erklärte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Wendlingen