Wendlingen

Der Aufstieg wird versüßt

26.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Die Stadt ist stolz auf die Mannschaft und die ganze Tischtennis-Abteilung“, meinte Steffen Weigel. Mit diesen Worten ehrte Wendlingens Bürgermeister die Schmetterkünstler des TSV Wendlingen in der Sporthalle Am Berg. Sie erreichten souverän die Meisterschaft in der Oberliga und damit den Aufstieg in die Regionalliga Südwest, der dritthöchsten Spielklasse in Deutschland. Unser Bild zeigt das erfolgreiche Tischtennis-Team, flankiert von Steffen Weigel (links in der hinteren Reihe), neben ihm Präsident Thomas Thum und Abteilungsleiter Fritz Russek (rechts in der vorderen Reihe). Folgende Spieler waren für den Erfolg verantwortlich: Markus Schlichter und Benjamin Gerold, beide auch Trainer, sowie Mike Behringer, Stefan Frasch, Heiko Zapf, Marko Prce, Matthias Gantert und Peter Stritt. Schon vor drei Jahren hatte die gleiche Mannschaft den Aufstieg geschafft, war dann aber wieder abgestiegen. Das Stadtoberhaupt überreichte einen Geldbetrag und große Tafeln Schokolade. Vom Verein gab es Urkunden und Gutscheine. Auf den obligatorischen Sekt wurde verzichtet, denn nach der Ehrung fand gleich die erste Regionalliga-Partie gegen den TV Bad Rappenau statt. Sie ging mit 3:9 verloren. Der TSV hat in dieser Saison weite Reisen zu bewältigen, unter anderem nach Koblenz oder Völklingen im Saarland. Text und Foto: Jenne

Wendlingen