Anzeige

Wendlingen

Das Wohl und Wehe der Welt besungen

05.10.2018, Von Manuela Pfann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Musical des Jugendchors mit starker Botschaft – Kein Friede ohne Wertschätzung von Mensch und Schöpfung

In beeindruckender Art und Weise hat der Wendlinger Jugendchor St. Kolumban mit seinem Musical „Der blaue Planet“ die Botschaft vom dringend notwendigen Miteinander in der Welt auf die Bühne gebracht. Das Publikum in der voll besetzten St.-Kolumban-Kirche erlebte an zwei Abenden Gesang und Schauspiel im Zeichen höchst aktueller politischer Fragestellung.

Hoher Besuch in St. Kolumban: Die Kanzlerin aus Deutschland (Sonja Dieterle), die Präsidenten Trump (Johannes Krispin) und Putin (David Hansjosten) sowie der Scheich aus Arabien (Alexander Jahn) im Disput über die Macht in der Welt.

WENDLINGEN. „Wir sind der Meinung, dass wir ein Bewusstsein schaffen müssen“, sagte die für die Gesamtleitung des Musicals verantwortliche Chorleiterin Christa Strambach in ihrer Einführung. Die Frage nach dem Umgang der Menschen mit der Erde sei eine drängende. Sie habe sich mit dem Jugendchor darüber Gedanken gemacht und sich dann für die Aufführung des 2015 von Peter Schindler komponierten Musicals „Der blaue Planet“ entschieden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Wendlingen