Wendlingen

Das Wendlinger Freibad kann mit zahlreichen Neuerungen aufwarten

23.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vor zwei Wochen ist im Wendlinger Freibad die Badesaison eröffnet worden. Bis zum 17. Mai haben dies nach Auskunft der Freibadverwaltung 2724 Besucher genutzt. Das bisher launische Frühlingswetter mit teilweise empfindlich niedrigen Temperaturen war daran schuld, dass sich die Freibadgäste noch etwas zurückgehalten haben, so Karl-Heinz Lohay, Abteilungsleiter Freibad und Stadtkasse. Das hat sich am Samstag und Sonntag geändert. Das sonnenverwöhnte Wochenende mit angenehm warmen Temperaturen lockte Schwimmer und Sonnenanbeter ins Freibad. Vor allem für die Schüler, die Ferien haben, hatte der Sonnengott endlich ein Einsehen. Gut für all diejenigen, die sich im vergünstigten Vorverkauf mit Jahres- und Familienkarten eingedeckt haben. Dies sind in diesem Jahr mehr als im Vorjahr, freut sich Lohay: „Der Vorverkauf war sehr gut.“ Bei den Jahreskarten für Erwachsene erhöhte sich der Verkauf gegenüber dem Jahr davor um 45 Karten. 2015 waren es 348 Jahreskarten, 2016 393. Auch bei den Jugendlichen stieg die Zahl der Jahreskarten von 118 (2015) auf 135 (2016). Mehr Familienkarten konnten ebenso verkauft werden: die für zwei Erwachsene mit Kindern stiegen von 63 auf 70, und für die für einen Erwachsenen mit Kindern entschieden sich 60 in diesem Jahr gegenüber 51 im Vorjahr. Damit stiegen die Umsatzzahlen im Vorverkauf um 8100 Euro: 2015 konnte ein Umsatz von 54 400 Euro verbucht werden, 2016 einer von 62 500 Euro. – Ab 1. Juni (bis 31. August) werden im Freibad dann auch wieder zahlreiche Aktivitäten angeboten. Wassergymnastik jeden Montag von 9.30 bis 10 Uhr, im Nichtschwimmerbecken. Dienstags heißt es von 9 bis 9.30 Uhr „Aqua fit für Senioren“. Diese Angebote sind kostenlos und ohne Voranmeldung möglich. Einen Kurs mit mindestens zehn Übungseinheiten bietet das Freibad mittwochs, von 19 bis 20 Uhr, im Schwimmerbecken an. Beim Aquafitness kommen Hanteln und Betomic zum Einsatz. Hierzu müssen sich die Teilnehmer anmelden und eine Gebühr bezahlen. Eine Stunde zum Reinschnuppern ist allerdings kostenlos. gki/Fotos: Holzwarth

Wendlingen