Wendlingen

Das schönste Markthäuschen hatte Frank Jagel

11.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum dritten Mal wurde das „schönste Markthäuschen“ auf dem Wendlinger Weihnachtsmarkt prämiert. Diesmal fiel die Wahl auf das von Frank Jagel (links). Der Betreiber des Minigolfplatzes hatte sich nach Meinung der Jury, bestehend aus Heidi Wolfer als Vertreterin des Gemeinderats, Birgit Walz vom Handels- und Gewerbeverein, Ute Knayer von der Stadtverwaltung und Gaby Kiedaisch von der Wendlinger Zeitung, die meiste Mühe beim Schmücken seines Häuschens gemacht. Üppig mit Tannenzweigen und farbigen Glitzerdekorationen behangene Außenwände und Dach ergaben ein harmonisches Bild. Jagel ist laut Ute Knayer bereits seit dem ersten Weihnachtsmarkt regelmäßig jedes Jahr mit von der Partie. Bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes übergab Bürgermeister Steffen Weigel (rechts) als Preis einen städtischen Dachziegel mit der Aufschrift „Das schönste geschmückte Häuschen 2014“ an den Gewinner. Obendrein gab es noch einen Einkaufs-Gutschein. gki

Wendlingen