Anzeige

Wendlingen

Das GKW stellt die Weichen für die Zukunft

26.11.2011, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verbandsversammlung Gruppenklärwerk: Ausbau des Aufgabenspektrums geplant – Neuer stellvertretender Verbandsvorsitzender

Zur Verbandsversammlung hatte der Zweckverband Gruppenklärwerk Wendlingen in den Treffpunkt Stadtmitte geladen. Bevor es das 50-jährige Jubiläum des GKW zu feiern galt, wartete noch etwas Arbeit auf die Bürgermeister aus den Verbandskommunen. Es standen der Jahresabschluss 2010 und die Wirtschaftspläne der Jahre 2011 und 2012 auf der Tagesordnung.

WENDLINGEN. Die Verbandsvorsitzende Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker bescheinigte dem Gruppenklärwerk Wendlingen im Wirtschaftsjahr 2011 einen „qualifizierten Betrieb unserer technischen Einrichtungen zur Abwasser- und Regenwasserbehandlung“, ebenso für die Abwasserreinigungsleitung aller vom GKW betriebenen und betreuten Anlagen. Alle gesetzlichen Anforderungen seien eingehalten worden, fasste Matt-Heidecker vor den Bürgermeistern zusammen. Dafür dankte sie den Mitarbeitern des GKW.

Nach den Ausführungen der Verbandsvorsitzenden haben sich in diesem Jahr die Aktivitäten für die Betriebsführungen von Kläranlagen für Nachbargemeinden erweitert: als neunte Gemeinde ist Ochsenwang hinzugekommen. Angelika Matt-Heidecker zeigte sich zuversichtlich in Sachen Kooperationen mit weiteren Gemeinden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Wendlingen