Anzeige

Wendlingen

Chancen geschlechtergetrennten Lernens

17.09.2011, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Lehrerteam am Robert-Bosch-Gymnasium in Wendlingen engagiert sich ehrenamtlich im Jungen-Mädchen-Projekt

Beim Thema Bildungsgerechtigkeit spielt eine geschlechtersensible Erziehung eine wichtige Rolle. Ein Kollegen-Team am Robert-Bosch-Gymnasium hat ein Mädchen-Jungen-Projekt an der Schule entwickelt, das besonders die Lesekompetenz der Jungen und die Durchsetzungsfähigkeit der Mädchen stärkt.

WENDLINGEN. Ehrenamt in der Schule, Lehrer als Ehrenamtliche? Eine ungewöhnliche Vorstellung, weshalb sich nicht jeder der Betroffenen gleich angesprochen fühlt, und schon gar nicht daran denkt, sich an einer solchen Aktion wie dem Ehrenamtspreis zu beteiligen. Tatsache ist jedoch, dass das Jungen-Mädchen-Projekt, das sich inzwischen am Robert-Bosch-Gymnasium etabliert hat, von Lehrern initiiert worden ist, konzeptionell erarbeitet und ständig weiterentwickelt wird – regelmäßige Treffen zum gegenseitigen Fachaustausch eingeschlossen. Und das alles macht das elfköpfige Kollegenteam außerhalb ihrer Deputate, also in ihrer Freizeit, an freien Nachmittagen oder Abenden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Wendlingen