Anzeige

Wendlingen

Bodenwertsteigerung auf dem Prüfstand

18.01.2006, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wendlingens Stadtbaumeister will Ausgleichszahlungen im Sanierungsgebiet „Unterboihinger Straße/Brückenstraße“ modifizieren

WENDLINGEN. Mächtig Wirbel aufgelöst hat die Stadtverwaltung Wendlingen zum Ende des vergangenen Jahres mit der Information der Anlieger im Sanierungsgebiet „Unterboihinger Straße/Brückenstraße“ über zu leistende Ausgleichszahlungen. Kein Zweifel, das Baurecht schreibt die Einforderung von Ausgleichszahlungen angesichts gestiegener Bodenwerte zwingend vor. Den Protest der Betroffenen bekamen Verwaltung, das beauftragte Gutachterbüro und der Sanierungsträger im Dezember bei einer Informationsveranstaltung deutlich zu spüren. Derzeit werden alle Grundstücke individuell betrachtet, geprüft und gegebenenfalls neu berechnet.

Im Dezember haben wir über den Protest der betroffenen Grundstückseigentümer im Sanierungsgebiet berichtet. Das Angebot der Verwaltung und des Gemeinderates, einen Abschlag bei der Ausgleichszahlung in Abzug bringen zu können, wenn die Summe sofort beglichen wird, haben einige Betroffene angenommen. Andere haben sich zusammengeschlossen, haben ihrem Protest über zum Teil „Schwindel erregende Ausgleichsforderungen“ Ausdruck verliehen und die Verwaltung am Ende auch dazu gebracht, die Problematik bei einer Informationsveranstaltung zu klären.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Wendlingen