Anzeige

Wendlingen

Blühende Wiesen für Insekten

19.07.2018, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stadt Wendlingen geht mit gutem Beispiel voran – Weitere Standorte für blühende Wiesen – Anreize für Streuobstwiesenbesitzer

Die Medien sind derzeit voll mit Beiträgen zum Insektensterben. Dabei ist es so einfach, den Lebensraum für Insekten wieder zu vergrößern und damit zu unterstützen, dass es mehr von ihrer Art gibt. Fast jeder kann etwas dafür tun, im eigenen Garten, auf dem Balkon, auf dem Wald- und Streuobstwiesle.

Im Stadtgebiet: Für dieses Jahr ist diese Blütenpracht leider schon abgemäht. Das hat allerdings einen guten Grund: Damit hat jetzt niedriger Pflanzenbewuchs die Möglichkeit, sich zu entfalten. Das wirkt sich wiederum auf andere Insektenarten positiv aus, die solche Pflanzen auf ihrem Speisezettel stehen haben. Foto: Bauhof

WENDLINGEN. Die Stadt Wendlingen geht mit gutem Beispiel voran: sie hat vor zwei Jahren zusammen mit dem Naturschutzbund Wendlingen-Köngen damit begonnen, mehrere innerstädtische Flächen zu Insektenhabitaten umzugestalten.  Bisherige Ergebnisse des Projekts mit dem Titel „Natur nah dran“ sind beispielsweise am Kreisverkehr an der Ulmer Straße oder bei der Bahnlinie in der Albstraße zu sehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Wendlingen