Anzeige

Wendlingen

Beschluss wird bis Ende Februar erwartet

23.01.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verzögerungen der Hochwasserschutzeinrichtungen am Neckar – Voraussichtlicher Beginn Anfang 2020 – Neue Finanzierung

Die Hochwasserlage am Neckar und anderen Zuflüssen ist aufgrund der einsetzenden Schneeschmelze und Regenwetters nur schwer einzuschätzen. Laut der Hochwasservorhersagezentrale des Landes gestern sind kleinere (zwei- bis fünfjährige) und etwas größere Hochwasser (über 10-jährige) in Gewässern des Einzugsgebiets Schwäbischer Alb aber nicht auszuschließen. Von Gaby Kiedaisch

Der Neckar zwischen Unterboihingen und Unterensingen mit Blick auf den Verbindungssteg. Große Wassermassen strömen flussabwärts.Foto: gki

WENDLINGEN. Soweit die aktuelle Situation. Damit sich Überschwemmungen wie in der Vergangenheit nicht wiederholen sind die Kommunen entlang des Neckars aufgefordert, Schutzeinrichtungen zu schaffen. Die nach dem Hochwasser von 1978 gebauten Schutzeinrichtungen reichen nach den heutigen Berechnungen aber nicht mehr aus. Weite Gebiete links und rechts des Neckars, vor allem die Gewerbegebiete Wert und in der Heinrich-Otto- und Schäferhauser Straße, wären davon betroffen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 28%
des Artikels.

Es fehlen 72%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen