Anzeige

Wendlingen

Beim „Eiszapfenrock“ wurde eingeheizt

19.01.2010, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das gemeinsame Konzert von Enter aus Tschechien und den Leningrader Klauboys aus Köngen sahen 300 Gäste

Zu guter Letzt hat es doch noch geklappt: das 3K-Team wurde auf der Suche nach einer Band aus dem Partnerort Cesky Brod fündig. Am Samstag waren Enter aus Tschechien zu Gast in Köngen.

KÖNGEN. Gemeinsam mit dem Lokalmatadoren Leningrader Klauboys gaben sie ein energiegeladenes Konzert im Köngener Jugendhaus Trafo vor rund 300 zahlenden Gästen. Das 3K-Team, das im Sommer das 3K-Festival an der Burgschule veranstaltet, macht seit vier Jahren im Winter den „Eiszapfenrock“.

Dafür hatten sich die Organisatoren in diesem Jahr etwas ganz Besonderes ausgedacht: sie wollten eine Band aus der tschechischen Partnergemeinde Cesky Brod einladen, um der zuletzt etwas eingeschlafenen Gemeindepartnerschaft eine neue Ebene zu verleihen. Es ist der erste Bandaustausch mit Cesky Brod, bei den früheren Eiszapfenrock-Veranstaltungen spielten Bands aus dem Jugendhaus, auch der nächste „Eiszapfenrock“ soll nach Worten der Organisatoren wieder ein wenig bescheidener ausfallen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Wendlingen