Wendlingen

Bauarbeiten: Schützenstraße wird gesperrt

16.08.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Deutsche Bahn AG und die Stadt Wendlingen betreiben in Wendlingen, parallel der Heinrich-Otto-Straße, die Bauarbeiten für die Eisenbahnüberführung, die den Bahnübergang Schützenstraße ersetzen soll. Am Wochenende des 2. und 3. September sowie am Wochenende des 9. und 10. September werden nun die Gleise im Bereich der Baustelle ausgebaut, Gleishilfsbrücken mit einem Schienenkran eingehoben und abschließend die Gleise auf den Gleishilfsbrücken wieder eingebaut. Hierfür muss der Bahnübergang Schützenstraße vom 31. August bis 12. September vollständig für den Straßen- und Fußgängerverkehr gesperrt werden. Die Arbeiten werden auch nachts stattfinden, was möglicherweise Ruhestörungen verursachen kann. Die Bauarbeiten werden zwar weniger lärmintensiv ausfallen als die Arbeiten mit den Großbohrgeräten während der Sperrpause im Oktober 2016, dennoch kann es auch beim Einbau der Hilfsbrücken zu Lärmbelästigungen durch den Einsatz von Mobilkränen und Baggern kommen. Spürbare Erschütterungen sollten in diesen Nächten jedoch nicht auftreten. Noch einmal lauter kann es dann Ende Oktober/Anfang November werden, wenn das Ersatzbauwerk in den Bahnkörper eingeschoben wird. pm

Wendlingen

Sorge ist angebracht

Nein, für die SPD war das kein sehr erfreuliches Ergebnis: 18,98 Prozent in Wendlingen, 18,25 Prozent in Köngen, 18,86 Prozent in Oberboihingen. Da wird einem fast schwindelig beim Gedanken an die „Volkspartei“. Der Schulz-Effekt? Verpufft. Die Ehe für alle noch in letzter Sekunde vor der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen