Anzeige

Wendlingen

Bald schallt die Motorsäge durch den Wald

25.02.2008, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Holzheizungen werden immer beliebter Großer Zulauf bei der Flächenlosversteigerung im Wendlinger Stadtwald

WENDLINGEN. Der steigende Ölpreis mag schuld daran sein, dass das Heizen mit Holz zurzeit einen richtigen Boom erlebt. Die älteste Form der Wärmegewinnung lockte am Freitag rund 70 Wendlinger, die sich ein Flächenlos ersteigern wollten, in den Wald.

Hauptsächlich Männer hatten sich am Waldeingang am Speckweg eingefunden. Die harte Arbeit des Holzmachens bleibt offensichtlich ihre Domäne.

Zu Beginn verliest der stellvertretende Kämmerer der Stadt, Horst Weigel, noch die Spielregeln, bevor es zur geführten Waldwanderung geht. Zum ersten Mal gibt es auch Brennholz lang, also bereits gefällte Stämme. Sonst hätten wir die Nachfrage gar nicht befriedigen können, erklärt er. Immer in Fünf-Euro-Schritten wird geboten, das Holz wird sofort bei Kassenverwalter Karl-Heinz Lohay bezahlt. Die Quittung sollten die Flächenlos-Ersteigerer in der Tasche haben, wenn sie im Wald zugange sind, um die Rechtmäßigkeit ihres Tuns beweisen zu können. Bis zum 30. April soll das Holz geholt werden, nach Möglichkeit tagsüber und bei schönem Wetter. Nach dem 31. Dezember darf gar nichts mehr eingeschlagen werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Wendlingen