Anzeige

Wendlingen

Ausströmendes Gas versetzt Einsatzkräfte in Alarm

26.05.2006, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Explosionsgefahr von Wohnhaus am Mittwoch in der Behrstraße Ursache: Abgeflexte Gasleitung 30 Anwohner mussten evakuiert werden

WENDLINGEN. Ein Großaufgebot von Polizei, Feuerwehr und DRK hat am Mittwochmorgen in der Wendlinger Behrstraße der Abbruch eines Ofens ausgelöst. Dabei wurde eine Gaszuleitung abgetrennt. Durch das ausströmende Gas herrschte für einige Zeit höchste Explosionsgefahr. Aus Sicherheitsgründen evakuierten die Polizei und die Feuerwehr deshalb sechs umliegende Gebäude und sperrten die Behrstraße weiträumig ab. Nach etwa einer dreiviertel Stunde konnte Entwarnung gegeben werden, verletzt wurde niemand.

Zu der Beinah-Katastrophe war es gegen 9.40 Uhr gekommen, als ein 37-jähriger Arbeiter dabei war, einen gasbetriebenen Kachelofen zu demontieren. Dabei flexte er das Gasleitungsrohr durch. Durch das ausströmende Gas war es zunächst zu einer Stichflamme gekommen, die nach Angaben der Polizeidirektion Esslingen aber rasch wieder erlosch. Anders jedoch das Gas, das sich in dem Gebäude, einer Doppelhaushälfte, die gerade renoviert wird, schnell ausbreitete.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 27%
des Artikels.

Es fehlen 73%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen