Anzeige

Wendlingen

Ausgezählt wird an zwei Tagen

07.02.2019, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Europa- und Kommunalwahlen am 26. Mai werfen auch in Wendlingen ihre Schatten voraus

WENDLINGEN. Die Wendlinger werden dieses Jahr gleich mehrfach an die Wahlurnen gerufen. Zum einen wird der Bürgermeister neu gewählt. Nach acht Jahren im Amt wird Bürgermeister Steffen Weigel wieder seinen Hut in den Ring werfen, wie er das bereits angekündigt hat. Die Wahl ist am Sonntag, 7. Juli.

Neu gewählt wird auch der Gemeinderat. Am Sonntag, 26. Mai, finden außerdem die Wahlen zum Kreistag, zum Regionalparlament und zum Europaparlament statt. Die Wahllokale haben von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Damit alles mit rechten Dingen zugeht, sind die Kommunen schon fleißig am Organisieren der Wahl. Dafür müssen die Wahlvorstände und Wahlvorsteher bestellt (auch für die Briefwahl) und die Wahlbezirke und Briefwahlbezirke gebildet werden. Es gelten die gleichen Wahlbezirke wie bei der letzten Wahl 2017. Mit den zwei Briefwahlbezirken gibt es insgesamt 14 Wahlbezirke in Wendlingen. Ab wann Briefwahl möglich ist, das steht noch nicht fest. Der genaue Zeitpunkt wird noch bekannt gegeben. Bis zum 28. März müssen die Parteien die Bildung ihrer Wahllisten abgeschlossen haben. Der Wahlausschuss wurde bereits gebildet. Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses ist Claudia Simon, die Leiterin des Amts für Zentrale Steuerung. Stellvertreterin und Leitern der Wahl am Sonntag ist Nicole Fieß von der Abteilung Bürgerbüro und Standesamt im Amt für Zentrale Steuerung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Anzeige

Wendlingen